Bibelgrundkurs auf Salomo.net

6.6 Die Erlösungsbedürftigkeit des Menschen

Der Mensch hat sich von Gott getrennt und abgewendet. Er braucht eine neue Richtung und ein neues Wesen, wenn er dem andauernden Verderben und dem ewigen Gericht entrinnen will. Er kann dies aus eigener Kraft nicht tun.

Das Bedürfnis nach einer neuen Richtung

Obwohl er von Gott und für Gott geschaffen wurde, hat der Mensch den Weg des Gehorsams gegenüber Gott verlassen. Wir sind nicht mehr in Verbindung mit Gott und seinem Plan. Ohne ihn ist das Leben für uns ohne Sinn.

Die Menschheit steht auch unter dem Gericht. Nach Jesu Urteil ging die Mehrheit der Menschen den Weg des Ruins und der Zerstörung. Für ihre Zurückweisung der Wahrheit Gottes werden die Menschen verdammt.

Das Bedürfnis nach einem neuen Wesen

Der Mensch ist an sich selbst gefesselt, weil er sich geweigert hat, den Geboten Gottes zu folgen. Wir sind unfähig, uns aus uns selbst heraus zu ändern, da uns das Prinzip der Sünde regiert und unser Handeln und unsere Gewohnheiten zeigen, dass wir in Knechtschaft leben.

Der Mensch lebt unter dem Schatten des Todes, und über die Jahrhunderte hat keine Philosophie, Mutmaßung oder moralische Anstrengung das Gespenst des Alterns und Sterbens vertreiben können.

Das Bedürfnis nach einer neuen Motivation

Die Kunst und Literatur jedes Zeitalters spiegeln die Kürze und Ziellosigkeit des Lebens ohne Gott, besonders in Zeiten, in denen die Gesellschaft offen die Gebote Gottes ablehnt.

Die Bibel zeigt, dass wir die Dimension Gottes brauchen, wenn wir dynamisch und zielorientiert leben wollen. Der Mensch ohne Gott findet keine befriedigende alternative Art zu leben.

Befreiung - Römer 7,1-25

Von der Rechtfertigung und der Identifikation geht Paulus weiter zu einem dritten Vorrecht des Gläubigen- der Freiheit von der Knechtschaft des Gesetzes. Der Christ ist nun ein Knecht Christi durch den neuen Weg des Heiligen Geistes (Vers 1-6). Natürlich ist nicht das Gesetz verantwortlich für die Sünde der Menschen, sondern ihr gefallenes Wesen (Vers 7-13). In seinen inneren Konflikten darf der Christ Befreiung und Kraft erfahren (Vers 14-25).

Heiligung - Römer 8,1-39

Nun, da die alte Sklaverei des Gesetzes der Vergangenheit angehört, leben die, die zu Christus gehören, aus einem stärkeren Prinzip und einer stärkeren Kraft - dem Leben des Geistes. Diejenigen, deren Leben unter der Herrschaft des Geistes steht, erfüllen Gottes Gesetze von Herzen. Die Anwesenheit des Geistes in ihrem Leben versichert ihnen, dass sie Gottes Kinder sind. Nichts kann sie mehr von der Liebe Christi trennen.

Erwählung - Römer 9, 1-11, 36

Paulus stellt sich nun dem Problem, dass die Juden ihren eigenen Messias abgelehnt haben. Er erklärt das mit der Erwählung - der Wahrheit, dass Gott ein Volk für sich erwählt. Gott hat alle Vollmacht, und er gebraucht sogar den Ungehorsam der Juden dafür, seinen Segen über die ganze Welt zu verbreiten. Und doch hat Gott noch eine Zukunft für die Juden.

Verwandlung - Römer 12,1-15,13

Paulus wendet sich nun den praktischen Pflichten des christlichen Lebens zu. Das Leben des Gläubigen soll ein verwandeltes Leben des Dienstes, des Teilens mit anderen Christen, Pflichterfüllung gegenüber der Regierung und Respekt vor den Überzeugungen anderer enthalten.

Hinweis

Alle die die Rettung erfahren haben, möchten mehr über die Wahrheit ihrer Erfahrung hören. Auch wenn der Römerbrief die Geduld des Lesers manchmal auf die Probe stellt, so lohnt es sich, ihn langsam durchzulesen und die Heilswahrheit tiefer zu verstehen.

Bibelstudium

Denkanstöße

  1. Lies Römer 8,28-39. Wie arbeitet Gottes Plan für sein Volk? Welche großen Themen des Römerbriefes siehst du in diesem Abschnitt?
  2. Wie begründet der Apostel in den Versen 31-39 sein großes Vertrauen - in Bezug auf das Verhältnis zu Gott, zu Christus und zu den Umständen?
  3. Betrachte die Frage von Vers 31. Was bedeuten dir die Themen des Römerbriefes, oder welche Bedeutung gewinnen sie langsam für dich?
  4. Eine Rückblende: Worin unterscheiden sich Rechtfertigung und Heiligung?

 

>>Zurück zum Inhaltsverzeichnis