Bibelgrundkurs auf Salomo.net

1.6 Das Inhaltsverzeichnis der Bibel

Jedes Buch der Bibel hat sein besonderes Hauptthema. Es folgen einige Beispiele.

Das alte Testament

1. Mose/Genesis: Der Anfang. Gott hat einen Plan für sein Volk.

2. Mose/Exodus: Gottes Volk wird aus der Sklaverei befreit.

3. Mose/Leviticus: Gottes Volk lernt die Anbetung.

4. Mose/Numeri: Gottes Volk in der Wüste.

5. Mose/Deuteronomium: Gottes Volk wird zum Gehorsam gerufen.

Josua: Die erfolgreiche Eroberung des gelobten Landes.

Richter: Versagen im gelobten Land.

Ruth: Die Geschichte einer gläubigen Schwiegertochter.

l. Samuel: Das Königreich Israel entsteht.

2. Samuel: David - Israels großer König.

1. Könige: Salomon - der Tempel - die Teilung.

2. Könige: Das geteilte Königreich und die Propheten.

1. Chronik: Gott ist seinem Volk treu.

2. Chronik: Die Vernichtung des Staates Israel.

Esra: Die Rückkehr aus dem Exil - ein neuer Anfang.

NehemiaDer Wiederaufbau und die Widerherstellung des Kultes.

Ester: Esters Mut rettet die verbannten Juden.

Hiob: Gespräche über die Leiden eines Gerechten.

Psalmen: Die ehrliche Antwort des Menschen an Gott.

Sprüche: Lebensweisheiten.

Weisheit: Die Weisheit der Welt wird zur Schau gestellt.

Das Hohelied: Ein Liebesgedicht.

Jesaja: Der Prophet der Hoffnung.

Jeremia: Der Prophet des Unglücks.

Klagelieder: Der Prophet der Trauer.

Hesekiel: Der Prophet der Herrlichkeit Gottes.

Daniel: Der Prophet des Vertrauens in Gott.

Hosea: Der Prophet der Liebe.

Joel: Der Prophet des Tags des Herrn.

Amos: Der Prophet der Gerechtigkeit.

Obadja: Der Prophet des Untergangs.

Jona: Der Prophet der Buße.

Micha: Der Prophet der Erneuerung.

Nahum: Der Prophet der Vergeltung.

Habakuk: Der Prophet des Zweifels und des Glaubens.

Zephania: Der Prophet des Gerichts.

Haggai: Der Prophet der Hingabe.

Sacharia: Der Prophet der Wiederherstellung.

Maleachi: Der Prophet der Erwartung.

Das neue Testament

Matthäus: Die Lehre vom verheißenen Messias.

Markus: Das Wirken des mächtigen Heilands.

Lukas: Der liebende Retter.

Johannes: Der Glaube an einen persönlichen Heiland.

Apostelgeschichte: Das Zeugnis vom auferstandenen Herrn.

Römer: Darstellung und Anwendung der Gerechtigkeit Gottes.

1. Korinther: Das Problem einer Gemeinde wird gelöst.

2. Korinther: Der Dienst der Gemeinde.

Galater: Evangelium und Gesetz im Vergleich.

Epheser: Christi Verhältnis zur Gemeinde.

Philipper: Die Liebe und Treue der Kirche.

Kolosser: Die erhöhte Person Jesu.

l. Thessalonicher: Ermutigung Neubekehrter.

2. Thessalonicher: Jesus kommt wieder.

1. Timotheus: Anleitung zum Verhalten in der Gemeinde.

2. Timotheus: Ermutigung für den Hirten der Gemeinde.

Titus: Christliche Selbstdisziplin.

Philemon: An den Eigentümer eines entflohenen Sklaven.

Hebräer: Die Größe des erhöhten Christus.

Jakobus: Praktische Anweisungen für einen lebendigen Glauben.

1. Petrus: Warum muss die Kirche leiden?

2. Petrus: Vorhersage der Gefahren für die Kirche.

1. Johannes: Die Wirklichkeit der Gemeinschaft mit Gott.

2. Johannes: Ermahnung zum Wandel in der Wahrheit.

3. Johannes: Das Leben in der praktizierten Wahrheit.

Judas: Verdammung des Abfalls.

Offenbarung: Gottes Sieg über alles Böse.

Hinweise

Jedes Buch der Bibel sollte als Ganzes gelesen werden, so dass man den Blick erhält für seinen Beitrag zur ganzen Botschaft an die Menschen.

Bitte beachten Sie, dass die obigen Themen nur ein Leitfaden sein wollen. Das jeweils angegebene Thema ist nicht das einzige Thema des entsprechenden Buches, sondern nur etwas, das besonders betont wird.

Denkanstöße

  1. 1 Betrachte Matthäus 4, 1-11. Denke über die einzelnen Versuchungen Jesu nach. Warum greift er in seinem Widerstand gegen den Teufel so sehr aufs Alte Testament zurück? Was können wir daraus lernen?
  2. 2 Sprich mit deinen Freunden darüber, welches Buch der Bibel dir bisher am meisten geholfen hat. Wie hat es geholfen? Welches Buch wirst du als nächstes lesen? Warum?
  3. 3 Warum ist es wichtig, die Bibel zu lesen? Sieh bei 1. Johannes 5, 13 und Johannes 20, 31 nach.
  4. 4 Vielleicht entmutigt dich der Gedanke, alle Bücher der Bibel kennen zulernen. Wie kannst du dir am besten dein Bibelleseprogramm zusammenstellen?

>>Zurück zum Inhaltsverzeichnis